How to Hire a Contractor for Home Improvement

Foto: Depositphotos.com

Die besten Auftragnehmer in meiner Nähe einstellen

Bei der Bewältigung eines großen Renovierungs- oder Renovierungsprojekts wird häufig die Hilfe eines professionellen Auftragnehmers in Anspruch genommen. Ein Auftragnehmer ist dafür verantwortlich, jeden Schritt des Projekts zu koordinieren und abzuschließen, von der Schätzung der Kosten über die Erteilung von Genehmigungen bis hin zum Abschluss und der Überwachung der praktischen Arbeiten.

Auftragnehmer können eine Vielzahl von Umbauprojekten in Angriff nehmen, darunter Dächer, Abstellgleise, Terrassen, Keller und Badezimmer. Sie können auch Subunternehmer für speziellere Aufgaben wie Klempnerarbeiten und elektrische Dienstleistungen einstellen.

Wenn Sie Hilfe für ein Heimwerkerprojekt suchen, fragen Sie sich möglicherweise: Wie finde ich qualifizierte, professionelle Bauunternehmer in meiner Nähe? Lesen Sie weiter, um weitere Informationen zur Suche nach einem lokalen Auftragnehmer zu erhalten, einschließlich Kosten, Arbeitsumfang und wichtigen Fragen.

Kosten für Auftragnehmer in meiner Nähe

Beste Auftragnehmer in meiner Nähe: Kosten für Auftragnehmer in meiner Nähe

Foto: freepik.com

Generalunternehmer erheben in der Regel eine Gebühr in Höhe von 10 bis 20 Prozent der Gesamtbaukosten. Es wird durch Faktoren wie Arbeitskosten, Material, Versicherung und mehr bestimmt. Die nationalen Durchschnittskosten für die Einstellung eines Auftragnehmers betragen laut HomeAdvisor 4.000 US-Dollar, können jedoch je nach Projektumfang nur 250 US-Dollar und 58.000 US-Dollar betragen. Die Preise variieren auch je nach Standort und ob Ihr Auftragnehmer für Ihr Projekt mit lokalen Lieferanten zusammenarbeitet. Generalunternehmer zahlen in Ihrem Namen für Arbeit und Material. Wenn sie also einen niedrigeren Preis für Material und Versand aushandeln können, sind Sie letztendlich für niedrigere Gesamtkosten verantwortlich. Die Preise variieren auch stark je nach Größe und Umfang eines Projekts. Zum Beispiel kostet die Einstellung eines Generalunternehmers für den Umbau eines Badezimmers in der Regel zwischen 1.000 und 2.000 US-Dollar (zusätzlich zu den Projektkosten), während der Bau eines Hauses allein bis zu 58.000 US-Dollar an Generalunternehmergebühren kosten kann.

Häufige Probleme, die ein Auftragnehmer beheben kann

Ein Auftragnehmer kann viele Probleme eines Hausbesitzers beurteilen und beheben. Wenn Bedenken hinsichtlich der strukturellen Integrität des Hauses bestehen, ist es im Allgemeinen am klügsten, einen Auftragnehmer anzurufen.

Häufige Probleme sind:

  • Dachschaden. Schlechtes Wetter, alternde Schindeln und mangelnde regelmäßige Wartung können zu Dachschäden führen. Wenden Sie sich am besten schnell an einen Auftragnehmer, insbesondere wenn das Dach undicht ist oder die Schindeln weggeblasen sind.
  • Gebrochene Fensterdichtungen. IGU-Fenster (Insulated Glass Unit), die viel Sonnenschein ausgesetzt sind, sind anfällig für Dichtungsbrüche. Jede andere Beschädigung des Dichtungsmaterials erfordert wahrscheinlich das Fachwissen eines Auftragnehmers. Defekte Dichtungen können verhindern, dass die Fenster eines Hauses Luft und Feuchtigkeit fernhalten. Obwohl dies in Bezug auf die Sicherheit kein großer Notfall ist, können die Gas- und Stromrechnungen steigen, bis das Problem behoben ist.
  • Dachbodenisolierung oder strukturelle Probleme. Zu viel oder zu wenig Isolierung auf Dachböden und Isolierung mit Rissen oder Öffnungen nach außen sind bei der Regulierung von Wärme und kühler Luft nicht so wirksam. Außerdem können Stürme hier Wasser eindringen und Schädlinge befallen. Es wird empfohlen, so bald wie möglich einen Auftragnehmer zu konsultieren.

Bei der Einstellung eines Auftragnehmers ist es wichtig, den richtigen Auftragnehmer für den Auftrag zu suchen. Beispielsweise führt ein Generalunternehmer in der Regel keine Elektro- oder Sanitärreparaturen durch – diese fallen unter die Fähigkeiten eines Elektrikers bzw. eines Klempners.

Beste Auftragnehmer in meiner Nähe: Brauche ich einen Auftragnehmer?

Foto: freepik.com

Benötige ich einen Auftragnehmer?

Je nach Situation benötigen Sie möglicherweise nicht das Fachwissen eines Auftragnehmers. In einigen Fällen, z. B. in bestimmten Notfällen oder wenn ein Projekt Expertenerfahrung erfordert, kann es jedoch erforderlich sein, einen Auftragnehmer in Ihrer Nähe einzustellen.

Notfälle

Bestimmte Notfälle zu Hause erfordern das Fachwissen eines Auftragnehmers. Beispielsweise sollten zerbrochene Fenster und undichte Dächer so schnell wie möglich von einem Fachmann behoben werden, um weitere Schäden zu vermeiden. Für kleinere Wartungsprobleme, die sich nicht auf die strukturelle Integrität Ihres Hauses auswirken, ist jedoch nicht unbedingt ein Auftragnehmer erforderlich. Beispielsweise kann eine fehlerhafte Steckdose normalerweise durch einen Handwerker oder Hausbesitzer ersetzt werden. Grundlegende Probleme mit der Toilette, wie z. B. ein verschlissenes oder beschädigtes Klappenventil, können vom Hausbesitzer mithilfe von Reparatursets von der Stange repariert werden. Die beste Faustregel: Wenden Sie sich an einen Fachmann, wenn diese Notfallreparaturen über Ihrem Komfort- oder Fähigkeitsniveau liegen oder wenn frühere Reparaturversuche nicht erfolgreich waren.

Nicht-Notfälle

Auftragnehmer können und werden häufig an nicht dringenden Reparaturen zu Hause wie Außenaufrüstungen und Innenumbauten arbeiten. Einige dieser Reparaturen können vor einer Hausinspektion erforderlich sein. Wenn Sie beispielsweise ein Haus kaufen oder verkaufen, rufen Sie am besten einen Auftragnehmer an, um alle Probleme zu lösen, die bei einer Hausinspektion auftreten können. Unabhängig davon erfordern große Umbauprojekte in der Regel das Fachwissen eines Auftragnehmers, da für diese häufig mehrere Genehmigungen und Fachkräfte erforderlich sind, um die Aufgabe zu erledigen. Einfache kosmetische Reparaturen hingegen können in der Regel vom Hausbesitzer oder einem Handwerker durchgeführt werden. Lackieren, grundlegende Rasenpflege, Ausbessern von Löchern und Reinigen von Dachrinnen oder Müllentsorgung sind alles Aufgaben, die nicht das Fachwissen eines Auftragnehmers erfordern.

Andere Überlegungen

Für große Heimwerkerprojekte wie eine renovierte Küche oder ein neues Abstellgleis ist es am besten, einen Auftragnehmer hinzuzuziehen. Ihr Fachwissen und ihre Verbindungen können den Prozess erheblich vereinfachen und es Hausbesitzern ermöglichen, ihre Träume in die Realität umzusetzen.

Die Arbeit eines professionellen Auftragnehmers kann folgende Vorteile bringen:

  • Erhöhter Hauswert: Für diejenigen, die verkaufen möchten, kann sich die Einstellung eines Auftragnehmers für die Renovierung des Innen- und Außenbereichs eines Hauses wirklich auszahlen.
  • Verbesserte Bordsteinattraktivität: Unabhängig davon, ob ein Hausbesitzer verkaufen möchte oder nur Verbesserungen für sich selbst vornehmen möchte, können äußere Verbesserungen wie Dächer und Abstellgleise die Attraktivität der Bordsteinkante steigern.
  • Transformierte Ästhetik: Oft werden Häuser mit dem Designgefühl der Vorbesitzer gekauft. Bauunternehmer können Hausbesitzern helfen, ihre Häuser in solche zu verwandeln, die ihrer eigenen Ästhetik authentischer sind.

Beste Auftragnehmer in meiner Nähe: DIY vs. Einstellung eines professionellen Auftragnehmers

Foto: freepik.com

DIY vs. Einstellung eines professionellen Auftragnehmers

Unter Berücksichtigung der oben genannten Überlegungen fragen sich Hausbesitzer oft, ob es am besten ist, einen Auftragnehmer zu beauftragen oder das Projekt selbst in Angriff zu nehmen. In einigen Fällen kann der DIY-Ansatz die Kosten senken. In anderen Fällen ist es eine bessere Investition, die Arbeit professionell zu erledigen.

Wenn ein Heimwerkerprojekt zu Ihren Fähigkeiten gehört, ist die Einstellung eines Auftragnehmers möglicherweise keine notwendige Ausgabe. Die meisten Hausbesitzer können kosmetische Reparaturen sicher durchführen, einschließlich der Bemalung von Innenwänden und der Verlegung bestimmter Arten von Fußböden. Diejenigen mit grundlegenden Tischler-, Elektro- und Sanitärkenntnissen können noch mehr Projekte und Reparaturen übernehmen. Die Recherche eines Projekts kann dabei helfen, Qualifikationslücken für grundlegende Projekte zu schließen.

Bei komplizierteren Projekten kann ein Hausbesitzer sicherlich die notwendigen Nachforschungen anstellen und sogar versuchen, das Projekt selbst abzuschließen. Die Kosten können sich jedoch schnell summieren, insbesondere wenn Fehler gemacht werden und unterwegs repariert werden müssen. Dies gilt insbesondere für Projekte, die eine Hausinspektion bestehen und eine Genehmigung benötigen. Dies ist die Zeit, um Ihr Können und die Zeit, die Sie investieren können, kritisch zu bewerten.

Im Allgemeinen sollte ein Hausbesitzer unter folgenden Umständen einen Fachmann hinzuziehen:

  • Das Haus produziert ungewohnte Geräusche und Gerüche, die keinem anderen Faktor zugeschrieben werden können.
  • Sie haben nicht die Zeit, sich dem Abschluss des Projekts zu widmen, einschließlich der Erlangung der erforderlichen Genehmigungen.
  • Sie haben keine Erfahrung in diesem speziellen Bereich der Heimwerker.
  • Sicherheit ist gefährdet.
  • Das Projekt muss die Inspektion bestehen, oder es könnte ein Problem bei einer zukünftigen Hausinspektion darstellen.

Beste Auftragnehmer in meiner Nähe: So finden Sie einen seriösen Auftragnehmer

Foto: freepik.com

So finden Sie einen seriösen Auftragnehmer

Bei der Einstellung eines professionellen Auftragnehmers ist es wichtig, gründliche Nachforschungen anzustellen. Ein Auftragnehmer sollte über die erforderlichen Qualifikationen und Erfahrungen verfügen, um das Renovierungsprojekt effektiv abzuschließen. Hier sind einige Faktoren, die bei der Einstellung eines Fachmanns zu berücksichtigen sind, sowie Tipps für eine vernünftige Auswahl.

  • Suchen Sie einen Fachmann mit einem etablierten Geschäft und Ruf. Wenn Sie nicht sicher sind, wo Sie anfangen sollen, fragen Sie Freunde oder Bekannte nach Empfehlungen, die mit der Arbeit und den Fähigkeiten des Auftragnehmers sprechen können.
  • Fragen Sie mehr als einen Fachmann nach Schätzungen, bevor Sie eine endgültige Entscheidung treffen. Seien Sie vorsichtig bei Auftragnehmern, die deutlich schnellere Zeitrahmen oder niedrigere Kosten als die anderen versprechen, da dies auf eine schlechtere Arbeitsqualität hinweisen kann.
  • Stellen Sie sicher, dass der Auftragnehmer über die erforderlichen Zertifizierungen, Qualifikationen und Erfahrungen verfügt, um das Heimwerkerprojekt abzuschließen. Überprüfen Sie ihre Lizenzierung durch Ihr State Board, überprüfen Sie ihre professionellen Referenzen und wenden Sie sich an das lokale Better Business Bureau und das lokale Kreditbüro.

Weitere zu berücksichtigende Faktoren sind die geografische Lage, die Art des Wohnsitzes sowie das persönliche Budget und der Zeitplan.

Fragen an Ihren lokalen Auftragnehmer

Wenn Sie einem lokalen Auftragnehmer zu Beginn die richtigen Fragen stellen, können Sie Missverständnisse minimieren und die gewünschten Ergebnisse erzielen. Hier sind einige empfohlene Fragen, die Sie einem Auftragnehmer während des gesamten Renovierungsprozesses stellen sollten.

Bevor Sie einen Auftragnehmer einstellen und das Projekt starten:

  • Wie lange bist du schon in der Branche? Garantieren Sie Ihre Arbeit?
  • Was sind die geschätzten Kosten und der Zeitplan für die Fertigstellung, einschließlich der Bereinigung? Können Sie es schriftlich vorlegen?
  • Haben Sie andere ähnliche Projekte abgeschlossen? Wenn ja, welche Herausforderungen können sich ergeben und wie werden Sie diese angehen?
  • Können Sie die Lizenz (en), Versicherungen und Referenzen Ihrer Auftragnehmer angeben?
  • Wie ist die Struktur der Zahlungsvereinbarung?

Wenn während des Projekts ein Problem auftritt:

  • Wie werden Sie das beheben? Was sind die nächsten Schritte?
  • Welche zusätzlichen Kosten / Zeit werden hinzugefügt?
  • Was brauchen Sie von mir, um den Prozess zu beschleunigen?

Nach dem Projekt:

  • An wen adressiere ich die Zahlung?
  • Wo kann ich eine Bewertung oder ein Zeugnis abgeben? (Wie viele Dienstleistungsunternehmen verlassen sich Auftragnehmer auf mündliche Überweisungen und werden eine Empfehlung sehr schätzen, wenn Sie zufrieden sind!)

Beste Auftragnehmer in meiner Nähe: Fragen an Ihren lokalen Auftragnehmer

Foto: freepik.com

FAQs

Die Einstellung eines Auftragnehmers kann ein verwirrender und entmutigender Prozess sein, insbesondere für Anfänger. Hier finden Sie einige häufig gestellte Fragen sowie deren Antworten, die Sie bei Ihrer Entscheidung zur Einstellung eines Auftragnehmers unterstützen.

F. Was mache ich, wenn ein Auftragnehmer den Auftrag nicht beendet?

Wenn Ihr Auftragnehmer den Auftrag nicht beendet, besteht ein erster Schritt darin, die erforderlichen Unterlagen zusammenzustellen und nachzuweisen, dass der Auftragnehmer nicht rechtzeitig arbeitet oder den Auftrag vollständig aufgegeben hat. Dann wird empfohlen, einen Anwalt zu konsultieren, bevor ein Auftragnehmer offiziell entlassen und eine Rückerstattung beantragt wird.

Frage: Geben Auftragnehmer kostenlose Kostenvoranschläge ab?

Im Allgemeinen geben Auftragnehmer je nach Größe, Art und Komplexität des Auftrags kostenlose Schätzungen ab. Auftragnehmer bieten wahrscheinlich kostenlose Kostenvoranschläge für kleinere Arbeiten wie Fensterreinigung oder Malerarbeiten an.

Bei größeren Aufgaben werden Sie möglicherweise aufgefordert, eine Gebühr zwischen 150 und 1.000 US-Dollar zu zahlen. Aufwändige Projekte wie die Renovierung oder der Umbau eines Hauses erfordern möglicherweise eine Beratung. Dies ist ein mehrstufiger Prozess, der die Formulierung von Plänen, die Erstellung von Entwürfen und sogar den Besuch des Raums umfasst. Dies kann sowohl zeitaufwändig als auch ressourcenintensiv sein. In ähnlicher Weise ist es weniger wahrscheinlich, dass eine Schätzung kostenlos ist, wenn die Aufgabe neben der Behandlung des Problems selbst die Diagnose der Ursache eines Problems (z. B. eines Lecks) umfasst.

Frage: Was ist der Unterschied zwischen einem Generalunternehmer und einem lizenzierten Auftragnehmer?

In der Regel kann ein Generalunternehmer die meisten Heimwerker- oder Reparaturprojekte abwickeln. Diese Person kann lizenziert sein oder nicht. Wenn ein Generalunternehmer lizenziert ist, bedeutet dies, dass diese Person über Erfahrung, Wissen, Schulung und Zertifizierungen oder Lizenzen verfügt. Es ist ratsam, sich für einen lizenzierten Generalunternehmer zu entscheiden, anstatt für einen nicht lizenzierten. Nicht lizenzierte Personen können möglicherweise keine Versicherung anbieten, z. B. eine Arbeitnehmerentschädigungsversicherung, falls ein Arbeitnehmer während der Arbeit an Ihrem Eigentum einen Unfall hat. Die Lizenz eines Auftragnehmers dient nicht nur dazu, sicherzustellen, dass die Arbeit dieser Person dem Code entspricht, sondern schützt den Hausbesitzer auch vor Haftung.

Willst du es nicht selbst machen?

Erhalten Sie kostenlose, unverbindliche Schätzungen von lizenzierten Generalunternehmern in Ihrer Nähe.

HomeAdvisor-Logo+ BobVila.com Logo

Comments are closed.